Fast die ganze Welt mit dem Marketing von DesignSimple erreichen

Heute geht es um das Thema Social Media Marketing. Man hört überall von ihm und es wächst immer mehr. Sogar meine Großtante aus Nürnberg (75 Jahre) hat jetzt schon einen Facebook Account. Weltweit sind über 1 Milliarde Menschen auf den Plattformen unterwegs. Doch wie genau kann Social Media für das Gewerbe interessant sein? Ganz einfach: Online hat man sehr schnell und simpel  Zugang zu allen Menschen. Und weshalb das Thema so wichtig ist und auf gar keinen Fall außer Acht gelassen werden sollte werde ich nun erklären.

Die neue Zeitung heißt Social Media

Der erste Punkt ist, dass es Facebook zwar schon über ein Jahrzehnt gibt, wir aber trotzdem erst am Anfang stehen. 2018 wurde Facebook zur effizientesten Werbeplattform gekürt. Nirgendwo anders bekommt man für so wenig Geld so viel Aufmerksamkeit für sein Produkt oder seine Dienstleistungen und verkauft diese auch noch. Natürlich nur wenn man alles richtig macht, ansonsten kann man sein komplettes Werbebudget auch mal eben verbraten.

Was ist eigentlich der Erfolgsfaktor und warum funktioniert es so gut? Ganz klar: Wenn man jetzt zum Beispiel in der Zeitung eine Anzeige schaltet, dann wird man auf einer bestimmten Seite mit seinem Produkt/Dienstleistung und einem Slogan vermerkt. Wer sieht das? Jeder der sich eine Zeitung kauft UND sich den Werbeteil ansieht. Und wer nimmt jetzt die Dienstleistung in Anspruch? Die Menschen die es brauchen. Und da die Zeitung keine besondere Zielgruppe liest ist das sehr viel verschwendetes Potential. Machen wir einmal ein konkretes Beispiel: Eine Besitzerin eines Blumenladens in Nürnberg will, dass mehr Menschen ihren Laden kennenlernen und dort einkaufen. Wenn sie jetzt also in der Zeitung eine Anzeige schaltet, erreicht sie regional alle Menschen, die Zeitung lesen. Also fallen schon einmal die Menschen raus die keine Zeitung lesen (das sind nebenbei über 70% der Bevölkerung). Hier wird also schon massig Potential verschwendet. Dann muss sie eine allgemeine Werbung machen, da sie ja mit der Zeitung viele verschiedene Menschen anspricht. Das sieht dann Meistens so aus: Täglich frisch geerntete Blumen aus der Region Nürnberg. Kommen sie vorbei und profitieren Sie von unserer 2 für 1 Aktion für Neukunden! Wie viele Menschen werden nun in den Blumenladen gehen und kaufen? Optimistisch gesehen etwa 1%.

Facebook als mächtiges Social Media Werbeinstrument

Wie sieht das ganze nun auf Facebook aus? 1. Schritt: Standort. In welchem Umkreis will ich die Menschen erreichen? Maximal 20 km Umkreis um den Blumenladen in Nürnberg. Weiter würde keiner fahren um Blumen einzukaufen. Wer soll die Anzeige sehen? Touristen? Nein. Menschen, die gelegentlich im Umkreis sind? Nein. Menschen, die hier wohnen? Ja! Also schon wieder die sowieso nicht kaufenden Menschen aussortiert. Jetzt kommt es aber zum Prunkstück. An welche Interessensgruppen schalte ich die Werbung? Hier kategorisiert Facebook die Nutzer aufgrund ihres Verhalten auf Social Media. Zum Beispiel kann man die Werbung nur an Menschen schalten, die gerade in einer Beziehung sind. Nun kann man auch noch die Altersgruppe angeben. Es kaufen zwar Menschen zwischen 16 und 100 Jahren Blumen, aber alle aus verschiedenen Gründen. Genau hier wird dann das Feature „personalisierte Ads“ ein Thema im Social Media Marketing. Und zwar kann man jetzt für jede Altersgruppe eine individuelle Werbung schalten. Zum Beispiel für junge Männer, im Alter von 16-30 Jahre, die in einer Beziehung sind, kann man jetzt eine Ad schalten. ich wurde diese so aufbauen: Als Bild ein Junges Glückliches Paar, in dem der Mann ihr einen Strauß Blumen gibt und sie Dabei Lächelt. Der Text könnte so aufgebaut sein: Mache jetzt deine Freundin glücklich und gebe ihr viel Liebe mit ein paar Blumen. Profitiere von der 2 für 1 Aktion für Neukunden. Jetzt in deinem Blumenladen xy in Nürnberg! Jetzt ist die Werbung viel individueller gestaltet und die Conversion Rate steigt immens. Das heißt, wer jetzt diese Werbung sieht, wird viel wahrscheinlicher Kunde als wenn man die ganze Anzeige in der Zeitung oder im Fernsehen schaltet. Ich hoffe meine Nachricht ist verständlich formuliert worden und ihr konntet euer Wissen über Social Media Ads Verbessern.